Daily Porridge

Porridge von oben

#PimpYourHaferschleim

Bereits beim Einschlafen freue ich mich auf das Frühstück. Unter der Woche esse ich meist abwechselnd Müsli und Porridge.
Porridge habe ich zum ersten Mal bei meiner neuseeländischen Gastfamilie kennengelernt. Klingt eben besser als „Haferschleim“ und nicht nur die Kinder liebten es.
Zudem ist es sehr gesund, da es aus wenigen natürlichen Zutaten besteht und lange satt macht.
Der perfekte Start in den Tag.

Porridge Lover

Für mein Apfelzimt-Porridge benötigst Du:
1/2 Apfel
Haferflocken (1 kleine Kaffeetasse/Cappuccinotasse) 
1 Prise Salz
Wasser (ca. 1 kleine Kaffeetasse)
Milch (ca. 1 kleine Kaffeetasse)
1 TL brauner Zucker
Zimt (nach Geschmack)
optional: 1-2 Tropen Aroma (Rum, Orange, Vanille…)

Immer doppelt so viel Flüssigkeit (Wasser und Milch) im Verhältnis zu den Haferflocken.

Wer mag: Rosinen, getrocknete Feigen, Banane, Beeren…
Wem das noch zu langweilig ist empfehle ich einen Tropfen Rumaroma. Das gehört für mich genauso wie Zimt zu Apfel dazu!! Rumaroma gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt bei den Backzutaten zu kaufen.

  1. Einen halben Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Haferflocken mit den Apfelwürfel in ein Mikrowellen geeignetes Gefäß geben und mit Wasser, Milch und einer Prise Salz verrühren. (Durch das Salz wird die Flüsskeit besser von den Haferflocken gebunden.)
  3. Für 2 Min auf ca. 700 Watt in der Mikrowelle erhitzen. Tipp: nehmt lieber eine etwas größere Schüssel, da der Porridge durch die Hitze hochgeht und gerne mal überläuft.
  4. Rausnehmen, umrühren und für weitere 1:30 Min in die Mikrowelle stellen.
  5. Braunen Zucker und Zimt dazugeben. Falls Dir der Porridge zu fest ist, gib noch etwas Milch dazu. Ich verfeinere den Porridge am liebsten mit Rosinen und getrockneten Feigenstückchen. Du kannst aber auch noch weiteres Obst dazugeben.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.