Vegane Brownies

Vegane Brownies

#VeganerSchokotraum

In gute Brownies gehören Butter und Ei. Dieser Ansicht war ich bis heute.
An meinem letzte Arbeitstag wollte ich zum Abschied Kuchen backen. Doch meine vegange Kollegin Isabell sollte dabei nicht zu kurz kommen. Also probierte ich – immer noch recht skeptisch – ein veganes Brownie Rezept aus.

Jedoch würde ich das nächste Mal mehr Schokolade nehmen und Sojamilch statt Reismilch. Deshalb habe ich das Rezept etwas angepasst.

Close Vegan Brownies

250 g Mehl (ich verwende natürlich helles Dinkelmehl)
250 g brauner Zucker
60 g Kakao
1 geh. TL Backpulver
Prise Salz
240 ml Pflanzenöl
240 ml Sojamilch
200 g gehackte Zartbitterschokolade
50 g Walnüsse

  1. Walnüsse mit der Hand grob zerbröseln und in einer Pfanne auf mittlerer Hitze anrösten.
  2. Schokolade grob hacken.
  3. Alle Zutaten, bis auf die Schokolade und Walnüsse, in eine Rührschüssel geben und mit dem Rührgerät mixen.
  4. Walnüsse und Schokolade unterheben.
  5. In eine mit Backpapier ausgeschlagene Form/Backblech geben und bei 180°C 20-30 min auf Ober- und Unterhitze backen (je nachdem wie flach die Masse aufgestrichen wird. Je flacher, desto kürzer die Backzeit)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.